Susanne Rocholl -
Mein Blog

Bürgerhaus Bilk - 26.10.14

Der Deutsch-Iranische Frauenintegrationsverein hat mich zu einer Lesung ins Bürgerhaus Bilk eingeladen. Erwartungsgemäß zählen überwiegend iranische Frauen zu meinen Gästen, das Interesse an meinem Roman, der gleichzeitig Emanzipations- und Migrationsgeschichte ist, ist entsprechend groß.

Bevor ich mit der eigentlichen Lesung beginne, gebe ich einen groben Überblick über den Inhalt und die Entstehungsgeschichte des Romans. Bereits jetzt spüre ich, dass ich vielen Anwesenden aus dem Herzen spreche. Die anschließende Diskussion nach der Lesung ist deshalb sehr emotional. Eine Zuhörerin beklagt sich, dass sie - obwohl in Deutschland geboren - nie wirklich angekommen ist. Die ewig wiederkehrenden Fragen "woher kommen Sie" und "Sie sprechen aber sehr gut deutsch!" nerven, denn man ist müde geworden, sich immer und überall erklären zu müssen. "Ich bin Deutsche, hier geboren, hier sozialisiert. Noch Fragen?"

Die Vorsitzende des DIFI, Frau Mitra Zarif-Kayvan, überreicht mir nach der Lesung einen wunderschönen Strauß Orchideen. Noch lange habe ich Freude daran.


0 Kommentare zu Bürgerhaus Bilk - 26.10.14:

RSS-Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment
RSS Fan werden

Letzte Einträge

Flüchtlingspaten Syrien
Textauszug
Titel
Textauszug
Romananfang

Kategorien

Aktuelles
Jugendroman um Zoé und Adil
Lesungen
erstellt von

Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint