Susanne Rocholl -
Mein Blog

Frankfurter Buchmesse - 10.10.2013

Mein Roman ist noch nicht erschienen, aber mein Verlag hat für mich eine Lesung auf der Frankfurter Buchmesse organisiert - Leseinsel der unabhängigen Verlage. Kurz bevor ich mich auf den Weg nach Frankfurt mache, erhalte ich einen Anruf von einer guten Bekannten. Sie ist Coach und hat mir in einem 2-stündigen Training beizubringen versucht, wie ich mich NICHT verhalten soll. Ihre eindringlichen Worte am Telefon: "Lesen Sie nicht, erzählen Sie! Ich komme gerade von der Buchmesse und habe festgestellt, die Autoren können alle nicht lesen. Keiner hört zu. Nur wenn Sie aus der Reihe tanzen und Ihren Roman LEBEN, haben Sie eine Chance, dass Ihnen überhaupt irgend jemand zuhört. Schauspielern Sie!"

Von Schauspielerei bin ich weit entfernt. Ich bin froh, dass ich etwas habe - mein Geschriebenes - an das ich mich klammern kann. Irgendwie wird es schon klappen.
Trotz verstopfter Straßen und Blitzmarathon erscheine ich pünktlich. Es bleibt sogar noch Zeit für einen Cappuccino mit meinem Verleger, ehe für mich die Stunde geschlagen hat. 

Ich bin seltsam ruhig. Meine Vorrednern/Leserin erhält tosenden Beifall, die Zuhörer erheben sich von den Plätzen...und gehen. Zwei einsame Menschen bleiben auf ihren Sitzen. Bevor auch diese im Tumult der Messe verschwinden, beginne ich mit meinem Text. Über der Leselampe nehme ich eine weitere Gestalt wahr, die unschlüssig zwischen Messerummel und Sitzplätzen verharrt. Erleichtert registriere ich, dass sie sich hinsetzt. Vielleicht um auszuruhen?

Vier Augenpaare (die meines Verlegers inklusive) verfolgen meine Lesung bis zum bitteren Ende und spenden höflichen Beifall. Vielleicht hat es doch gefallen? Ich habe es nicht erfahren, denn eine Lesung auf einer unruhigen und sehr lauten Buchmesse ist nicht dazu angetan, Zuhörer in den Bann zu ziehen. Wahrscheinlich hätte ich doch schauspielern sollen. Wer weiß. Die Erfahrung war die Lesung auf der Buchmesse auf jeden Fall wert.


0 Kommentare zu Frankfurter Buchmesse - 10.10.2013:

RSS-Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment
RSS Fan werden

Letzte Einträge

Flüchtlingspaten Syrien
Textauszug
Titel
Textauszug
Romananfang

Kategorien

Aktuelles
Jugendroman um Zoé und Adil
Lesungen
erstellt von

Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint