Susanne Rocholl -

Zoé & Adil - in Love
- Auszug -

***

Ich schüttelte den Kopf. »Du scheinst ein echter Philosoph zu sein, oder? Egal. Gibt man dort, wo du herkommst, immer so komische Antworten?«
In seinem schmalen Gesicht deutete sich ein Lächeln an. Es war etwas schief, aber - oder vielleicht gerade deshalb - so unglaublich sexy, dass ich mir auf die Lippen biss.
»Was glaubst du denn, woher ich komme?«
Ich betrachtete seinen weichen Mund über dem festen Kinn, der so schön lächeln konnte, das schwarze, kurz geschnittene Haar, das seine eng anliegenden Ohren freigab, die schlanke Nase, die unvergleichlichen Augen mit den langen Wimpern. Er hielt meinem Blick stand, sah mich jetzt direkt an, und ich verlor mich in diesem Wirrwarr aus  Neugierde, Erstaunen - und Angst. Irritiert sah ich weg.
»Äh, irgendwo aus dem Orient, nehme ich an. Vielleicht Irak?«, stammelte ich, obwohl ich die Antwort natürlich wusste. Aber das sollte er nicht merken und denken, dass ich mit meinem Fast-Volltreffer eine Granate in Geographie war.
»Heiß.«               
»Jordanien?«
»Immer noch heiß. Aber knapp verfehlt ist auch daneben. Aller guten Dinge sind drei. Du hast noch einen Versuch.«
Ich zog meine Stirn kraus, so als durchforstete ich mein kluges Gehirn nach der richtigen Antwort.
»Ein kleiner Tipp vielleicht?«, fragte ich, weil das Ratespiel begann, mir Spaß zu machen.
»Nördlich von Jordanien.«
Ich lehnte mich zurück, verschränkte die Arme über meiner Brust und sah ihn siegessicher an.
»Jetzt hast du dich verraten. Schade. Dann kann es ja nur Syrien sein, stimmt’s, oder habe ich recht?«
Ich triumphierte. Adil grinste. Ich war mir nicht sicher, ob sein Grinsen die Anerkennung für meinen Treffer war oder ob er mich veräppelte. Schon im nächsten Moment erhielt ich eine kalte Dusche.
»Ich bin Palästinenser. Entweder bist du eine sehr gute Schauspielerin oder du hast ein schlechtes Gedächtnis. Zufällig weiß ich, dass Erika dir gesagt hat, dass ich aus Syrien komme.«
»Oh«, erwiderte ich ertappt und spürte sofort, dass ich rot anlief. »Hat sie das?«
»Hat sie. Und sie hat dir auch erzählt, dass ich geflohen bin.«
»Tatsächlich?«
»Sein Gesicht verdunkelte sich. »In Syrien ist Bürgerkrieg. Vielleicht hast du davon gehört?«
»Klaro. Ich sehe oder höre jeden Tag Nachrichten.«


Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint